Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) im Forschungsbereich Energiemanagement & Antriebe

Energiemanagement & Antriebe

Sie interessieren sich für

  • die Vernetzung eingebetteter Systeme im Fahrzeug
  • die Erforschung und Entwicklung hochspezialisierter Übertragungsschnittstellen für künftige E/E-Architekturen
  • Hardware- und Softwareentwicklung unter Einsatz von Mikrocontrollern und FPGAs
  • die zeitnahe und eigenverantwortliche Leitung von Projekten
  • eine einzigartige Ausstattung mit modernen Prüfständen
  • die Gestaltung der Mobilität von Morgen

Ihr Profil

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) in Elektrotechnik, Informatik oder Maschinenbau.
  • Sie verfügen über Kenntnisse in der Hardwareentwicklung und/oder der hardwarenahen Softwareentwicklung.
  • Sie haben idealerweise Kenntnisse im Bereich gängiger Übertragungsstandards wie Ethernet oder USB.
  • Sie arbeiten selbstständig, zuverlässig, eigenverantwortlich und systematisch.
  • Sie verfügen über sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Kontakt

Patricia Thönnessen
Leiterin Personalbüro
+49 241 80 25670
E-Mail

Stellennummer

6884 (Bitte immer angeben!)

Eintritts­datum

zum nächstmöglichen Datum

Bewerbungs­schluss

30. April 2024

Beschäftigungs­typ /-umfang

Vollzeit (39,83 Wochenstunden)

Vergütung

TVL-EG 13

Beschäftigungs­zeitraum

2 Jahre nach WissZeitVG, eine Verlängerung auf insgesamt 5 Jahre ist vorgesehen

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, dann senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in digitaler Form an den angegebenen Kontakt.

Adresse

Institut für Kraftfahrzeuge
RWTH Aachen University
Steinbachstraße 7
52074 Aachen · Deutschland

office@ika.rwth-aachen.de
+49 241 80 25600

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.